Monatsübung vom 02. Mai 2022

Aufgrund der verstärkten Zusammenarbeit mit dem SV Giswil wurde diese Monatsübung in der Mehrzweckhalle in Giswil durchgeführt. 19 Sarner- und 13 Giswiler-Samariter fanden sich zu dieser Übung zusammen.

Zusätzlich zum geplanten Thema „Betreuen“ hat Kursleiterin Andrea Ming auch über die Volkskrankheit „Diabetes“ ausführlich und interessant referiert. Was weiss ich eigentlich über Diabetes?
Die Bauchspeicheldrüse produziert zu wenig oder gar kein Insulin
Grosser Durst, schlechte Wundheilung und viele weitere Merkmale weisen auf die Zuckerkrankheit hin.
Insulin muss via Tabletten, Spritzen oder auch mittels Insulinpumpe dem Körper zugeführt werden. Traubenzucker als Soforthilfe. 

 

Anschliessend durften sich die Samariter in Gruppen praktisch in der Betreuung engagieren:
Wie wird ein Patient mit Verdacht auf Herzinfarkt betreut und wie wird die Meldung an den Rettungsdienst abgesetzt?
Ein Sportler mit Schulterluxation auf der Treppe und ein Patientin im Freien liegend wollten fachgerecht betreut werden. Und wie wird das Einsatzprotokoll vom Sanitätsdienst korrekt ausgefüllt.

Bei jeder Betreuung muss gut überlegt werden, was dem Patient gegenüber laut ausgesprochen wird:
keine Diagnosen, keine Vorwürfe, keine Verdächtigungen, keine Schuldzuweisungen und kein Lästern.
Das versteht sich für einen Samariter von selbst!
Viel Wissen und Regeln müssen in jeder Situation berücksichtigt und eingeschlossen werden: 
sich vorstellen, Umgebung checken, stille Anwendung SAMPLER, Alarmierung und Betreuung.

Wir danken dem Samariterverein Giswil für das Gastrecht. Die Zusammenarbeit war für die Samariter beider Vereine eine spannende Aufgabe.