GV 2019

Führungswechsel an der
76. Generalversammlung des SV Sarnen

Am Freitag, 22. Februar 2019 trafen sich über 60 Sarner Samariter mit Gästen aus diversen Gremien zur 76. Generalversammlung im Hotel Krone, Sarnen.

Die Präsidentin Sonja Wiget hiess die Gäste, Samariter und die Ehrenmitglieder zur 76. ordentlichen Generalversammlung herzlich willkommen. 
In ihrem Jahresbericht erwähnte die Präsidentin speziell den grossartigen Jubiläumsausflug im September mit Ross und Wagen sowie die Vereinspräsidenten-Konferenz der Gemeinde Sarnen in Kägiswil, wo unser TK-Chef Peter Kathriner die richtige Handhabung eines Defigerätes vorführen und erklären durfte. Weiter erwähnte sie auch die enge Zusammenarbeit mit anderen Samaritervereinen vor allem beim Sanitätsdienst. Der SV Sarnen steht bei bis zu 25 Anlässen mit den Samaritern für die Erste Hilfe vor Ort bereit (im 2018 über 500 Std.).

Der TK-Chef, Peter Kathriner, stellte das interessante und vielversprechende Jahresprogramm 2019 „Altes Wissen – Neues Wissen“ vor. Auch 2019 wird die bewährte Zusammenarbeit mit dem SV Kerns gefördert. Die Präsidentin freute sich, vier neue Mitglieder vorstellen zu können. Leider standen auch Verabschiedungen aus dem Vorstand an. Als Nachfolger des Materialverwalters Leander Walker konnte Toni Zimmermann gewonnen werden und als neue Aktuarin das Neumitglied Margrit Burch.
Sonja Wiget legte das Präsidium nach 18 Jahren nieder und sie freute sich, dass die ehemalige Aktuarin, Brigitte Hitz als neue Präsidentin die Führung des Vereinsschiffes übernehmen wird. In der Technischen Kommission wurden Sonja Wiget und Bernadette Omlin wieder für drei Jahre bestätigt. Gleichzeitig wurde Monika Britschgi nach 15 Jahren Tätigkeit in der TK verabschiedet und für 20 Jahre Aktivmitgliedschaft geehrt.

Für die 60-Jahre Mitgliedschaft wurde Hans Huwyler speziell geehrt und es folgten noch einige mehr, Marianne Bucher und Regina Moser für 40 Jahre, Ruth Burch, Toni und Viktoria Hess für jeweils 30 Jahre und Monika Britschgi für 20 Jahre Samariterverein. 
Als Empfänger der Henry Dunant-Medaille, was 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft bedeutet, können Silvia Abegg und Bernadette Omlin gefeiert werden. Die Feier findet am 14. September 2019 in Ennetbürgen statt.

Die kleine Laudatio in Gedichtform für die scheidende Präsidentin wurde durch den Vorstand am Schluss als Dank für ihre Arbeit gemeinsam vorgetragen. Sonja Wiget wurde in Verdankung Ihres grossen und kämpferischen Einsatzes für den Verein die Ehrenmitgliedschaft erteilt und ihr ein Geschenk überreicht.

Roland Rossacher, Präsident vom SV Kerns blickte froh auf die gute Zusammenarbeit mit der spontanen Präsidentin zurück. Er wirft ein, dass grosse Fussstapfen vorgelegt sind, aber es manchmal auch wichtig ist, seinen eigenen Weg zu pfaden.

Als Vertreter des Kantonalverbandes meldet sich Roland Zeidler zu Wort. Es ist für ihn ein besonderer Anlass, an der letzten Generalversammlung von Sonja teilnehmen zu können. Er ist zuversichtlich, dass das Vereinsschiff auch weiterhin Kurs halten wird und dankt allen Samaritern fürs Mitmachen. Samaritersache ist Herzenssache, der Samariter redet nicht, er TUT.

Beat Odermatt, als Vertreter der Gemeinde Sarnen dankt für die Einladung zu dieser ehrwürdigen Generalversammlung. Ein grosser Dank geht an alle Samariter, die grosse Freiwilligenarbeit leisten. Es sei nicht selbstverständlich, andere Vereine so zu unterstützen z.B. bei Sportanlässen usw. Er dankt besonders, weil so ein grosser Einsatz mit kommerzieller Vergütung vielfach gar nicht lösbar wäre.

Die Präsidentin Sonja Wiget bedankte sich für all diese netten Worte und wünschte dem Vorstand viel Freude beim Weitersteuern des Vereinsschiffs. Sie verteilte dem Vorstand ein symbolisches Glückskäferli. Sie schloss die 76. Generalversammlung um 22.35 Uhr mit dem Spruch:


                                     Leben ist wie Segeln: Man kann Wetter und Wind nicht ändern, aber man kann immer das Beste daraus machen.