19. April 2021

Monatsübung Montag, 19. April 2021

Lösungsorientierte Samariter finden immer eine Möglichkeit, Übungen abzuhalten, sich zu fordern. Rätsel und Quiz per Mail und auf der Homepage, Übungen per Zoom und – endlich wieder einmal – ein Treffen zu einer Übung im Freien! 

23 Samariter trafen sich warm angezogen und selbstverständlich mit Hygienemaske vor dem Samariterlokal.  Thema der Monatsübung:   

AMPEL – Schema, heisst für den versierten Samariter:
Schauen – Denken – Handeln

Zu folgenden Vorfällen wurden Situationstrainings durchgeführt:

Arbeitsunfall beim Holz spalten; Verkehrsunfall mit einem Verletzten und Fahrerflucht; Sturz vom Dach des Sanitätswagens und ein Elektro-Unfall.
Es wurde in kleinen Gruppen geübt und damit Kontakte auf ein Minimum reduziert werden konnten, hat jeweils nur der Samariterlehrer im Auftrag eines Beraters (sprich Samariter) gehandelt. 
Alle Samariter waren aktiv gefordert; sie erhielten Kontrollfragen, die es konstruktiv zu bewerten galt:
Wurde die Sicherheit für Patient und Helfer beachtet? Wurden Gefahren beachtet und eliminiert?
Wurde der Patient laut und deutlich angesprochen? Wurde der Notruf korrekt abgesetzt?
Wurde Rückmeldung gemacht und der Patient informiert?
Wurde also beim Verkehrsunfall an den Wagenschlüssel, Pannendreieck, Warnblinker, Airbags, Handbremse und die Leucht-Gilets gedacht – bevor man sich um den Patienten kümmerte?
Wurde der Selbstschutz gewahrt?
Wurde der unverletzte Fahrer auch betreut? 

Ein Samariter muss das ganze Umfeld beachten wenn er auf eine Unfallstelle kommt. 
Nicht sofort  zu helfen – das muss ein Samariter auch lernen.

Diese Übung war sehr gelungen und jeder musste sich mal kurz an der Nase nehmen.
Und diese Übung hat wieder richtig gut getan – ein grosses Kompliment den vier Samariterlehrern Peter, Sonja, Bernadette und Brigitta und an alle Samariter.

Zum Schluss wurden die Samariter daran erinnert, dass die Jahresplanung möglichst aufrecht gehalten wird, die Daten sind bekannt und werden wo immer möglich eingehalten. 
Der Vorstand hat sich dafür eingesetzt, dass die Monatsübungen, die Kurse, die Samariter-Reise und der Sommerplausch angeboten werden können. Es bedarf einer grösseren Organisation und grössere Lokale. Aber eine Umsetzung unter Einhaltung aller Sicherheitsmassnahmen ist absolut möglich. 
Die Mai-Übung wird voraussichtlich gesplittet: Wer sich eine physische Teilnahme im Freien noch nicht zumutet, der kann sich bei einer Zoom-Übung einschalten. Weitere Informationen folgen.

Wir freuen uns, auch alle bald wieder begrüssen zu dürfen!
Euer Vorstand