11. Februar 2022

79. Generalversammlung SV Sarnen
im Hotel Metzgern

Fleissige und treue Mitglieder – der SV Sarnen blickt auf 410 Jahre Samariter-Erfahrung

Trotz der stürmischen Zeiten trafen sich am 11. Februar die Sarner Samariter im Hotel Metzgern zur 79. Generalversammlung. Präsidentin Brigitte Hitz begann die Versammlung passend mit den Worten: «Jeder Sturm und jeder Wind zeigt uns mehr, wer wir sind.»

Die Partnervereine, die Ehrenmitglieder und die Samariter wurden nach einem schmackhaften Abendessen herzlich begrüsst. Nach den üblichen Jahresberichten stellte die Technische Kommission den Mitgliedern ein breites Kurs- und Jahresprogramm vor. Der rote Faden lautet «Alte Schule» und es kann zuversichtlich auf ein lehrreiches und interessantes Jahr geblickt werden. Die Jahresrechnung zeigt sich mit einem erfreulichen Überschuss von 6079 Franken, was vorwiegend aus den Kursangeboten erwirtschaftet wurde.

Bestätigungswahlen beweisen die Treue

Die Präsidentin Brigitte Hitz dankte dem Vorstand für die vorbildliche Zusammenarbeit, die Reorganisations-Bereitschaft und die wohlwollende Unterstützung. Der Vereins-Fähnrich und Materialverwalter Toni Zimmermann, die Aktuarin Margrit Burch, die beiden langjährigen Samariterlehrer- und Kursleiterinnen Bernadette Omlin und Sonja Wiget sowie die Präsidentin wurden mit Applaus für weitere drei Amtsjahre bestätigt.

Auf dem Vorstandstisch stand eine Schatulle und der Vorstand zauberte das Wertvollste des Samaritervereins Sarnen hervor: die fleissigen und treuen Mitglieder. Die fleissigsten Übungsbesucher wurden mit einem Gutschein der Sarner Fachgeschäfte geehrt: Kurt Britschgi, Maya Bucher, Gabi Enz, Brigitte Hitz, Peter Kathriner, Rosemarie Krummenacher, Bernadette Omlin, Brigitta Rohrer und Sonja Wiget. Samaritersache ist Herzenssache.

Für besondere Vereinstreue wurden Walter Ettlin und Gabi Wirz, 60 Samariterjahre, Walter Wallimann und Doris Abegg, 50 Jahre, Toni Zimmermann und Monika Frischkopf, 40 Jahre, Maya Bucher und Maria Thalmann, 30 Jahre, und Silvia Abegg und Margrit Ziegler, 25 Jahre geehrt. Zusammen wurde damit 410 Jahre Erfahrung gefeiert. Margrit Ziegler wird im 2022 mit der Henry Dunant Medaille geehrt, wobei Silvia Abegg diese Auszeichnung infolge Vorstandsarbeit bereits in Empfang nehmen konnte.


 

 

 

 

Als Neumitglied durfte der Samariterverein Brigitte Helfenstein willkommen heissen. Drei Samariter wollen in Zukunft mehr Zeit ins Privatleben stecken und haben den Austritt bekannt gegeben. Die Präsidentin Brigitte Hitz dankte den Mitgliedern für die rege Teilnahme an den Monatsübungen und allen stillen Helfer vor und hinter der Kulisse. (pd)