08. Mai 2021

Der Samariterverband Unterwalden schenkt dem Kanton
50 First Responder

Der Samariterverein Sarnen und der Samariterverband Unterwalden (SVU) geben mit grosser Freude bekannt, dass seit Anfangs März 2021 ausgebildete Mitglieder der Samaritervereine von Ob- und Nidwalden bei „Zentralschweizer First-Responder“ mit dabei sind.
Mit dem Neuzugang der Obwaldner ist nun fast die ganze Zentralschweiz abgedeckt. Das Einsatzgebiet umfasst die Kantone Luzern, Uri, Ob- und Nidwalden sowie den Bezirk Küssnacht.
Mit der Einführung des First Responder Systems in der Zentralschweiz verbessern sich die Überlebenschancen bei einem Herzkreislaufstillstand um mehr als 50%.
Mit ehrenamtlichen Ersthelferinnen und Ersthelfer, den sog. First Respondern, wird die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt. Im Falle eines Herzkreislaufstillstandes muss innert drei bis fünf Minuten mit der Herzdruckmassage begonnen werden.
Der SVU weist eine flächendeckende, einsatzbereite Organisationsstruktur auf. In den Vereinen werden die Samariter regelmässig zu den Themen der Ersten Hilfe geschult und sind mit der Materie und mit den neuesten Kenntnissen in der medizinischen Erstversorgung vertraut.



Der SVU übergab am Samstag, 8. Mai 2021 Frau Regierungsrätin Maya Büchi und Herr Landammann Christian Schäli (OW) sowie Herr Landammann Othmar Filliger (NW) einen symbolischen Gutschein, der 50 Personen berechtigt, in einem der örtlichen Samaritervereine kostenlos einen BLS-AED-Kurs für die Basis-Ausbildung zu besuchen.

JEDE UND JEDER KANN LEBEN RETTEN!
JEDE UND JEDER KANN FIRST RESPONDER SEIN!

Wenn du dich angesprochen fühlst, bist du sehr willkommen!
Nähere Auskünfte über Voraussetzungen, Kriterien, usw. findest du unter
First Responder Zentralschweiz
oder nimm Kontakt auf mit einem örtlichen Samariterverein oder dem 
Samariterverband Unterwalden